Login

Register

Login

Register

UNSER NEWS ARCHIV

You wanna be where you can see our troubles are all the same you wanna be where everybody knows Your name days are all share them with me oh baby are the voyages of the Starship Enterprise

Petition gegen Wasserkraftwerke in der Schweiz

Liebe Angelkollegen,

den ASV Hamburg erreichte eine Bitte des Schweizerischen Fischerei-Verbandes.

Sie hoffen auf eine rege Unterstützung ihrer online Petition gegen den weiteren Ausbau der Wasserkraft in der Schweiz.

Wir alle kennen die fischereilichen Problematiken, die mit der Wasserkraft einhergehen und die Bilder gehäckselter Aale stehen einem Angler dabei vor dem inneren Auge.

Die Durchgängigkeit der Flüße, die in der EU mit der Wasserrahmenrichtlinie erreicht werden soll, ist u.a. für unsere Wanderfischarten von größter Bedeutung.

Unterzeichnet also bitte die Petition unserer Schweizer Freunde: http://petition.sfv-fsp.ch/?pid=6

Neue Internetadressen rund um die Oste

Liebe Angler,

der Sportfischerverein Oste, die Ostepachtgemeinschaft, der Oste-Stör und die ARGE Wanderfische präsentieren sich im neuen Gewand im Internet .
Unter folgenden Adressen sind wir ab sofort zu erreichen:

www.sfv-oste.de

www.ostepachtgemeinschaft.de

www.oste-stoer.de

www.ag-wanderfische-oste.de (noch in Vorbereitung)

 

Über einen virtuellen Besuch würden wir uns freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Schütz

Wir wollen es wissen: Fragen an die Politik anlässlich der anstehenden Bürgerschaftswahl 2011

Das Auseinanderbrechen der Koalition im November zieht eine Neuwahl der Bürgerschaft in der Hansestadt Hamburg nach sich.

Dies gibt uns Anlass den Parteien einige Fragen zur Fischerei zu stellen.

Wir senden diese Anfragen an alle Fraktionsvorsitzenden der in der Bürgerschaft vertretenen Parteien.

Die Fragen und die entsprechenden Antworten werden an dieser Stelle nach Eintreffen veröffentlicht.

Wir werden mit Hilfe dieser Fragen aktuelle Probleme der Fischerei, unsere Aufgaben als Verband und die Meinung der Parteien in Hamburg darstellen.

Klar ist, dass es im Zuge des Wahlkampfes immer wieder Gelegenheiten geben wird, mit den Vertretern der Parteien persönliche Gespräche zu führen. Die Anglerschaft sollte diese nutzen, um ihre Anliegen und Sorgen an die Politiker heranzutragen und unsere Aktivitäten in das Bewusstsein der Politik zu rücken.

Hier ein kurzer Abriss der Aktivitäten des Angelsport-Verband Hamburg und anschließend die Fragen, die wir an die Parteien herangetragen haben:

Download als PDF (70 KB)

 

 

 

Update 17. Februar 2011

Antworten der Pareien auf die Anfrage des Angelsport-Verband Hamburg

Kurz vor dem anstehenden Wahltermin haben nun doch noch zwei Parteien auf die Fragen des Angelsport-Verband Hamburg geantwortet.

Die Antwort der Partei DIE LINKE als PDF herunterladen

Die Antwort der SPD als PDF herunterladen

 

Update 30. Janaur 2011

Antworten der Pareien auf die Anfrage des Angelsport-Verband Hamburg

Als erste Partei hat die CDU-Hamburg reagiert und uns Ihre Antworten auf unsere Fragen zugesand.  

Das Antwortschreiben von CDU-Landesgeschäftsführer Gregor Jaecke kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Ein großer Mann ist von uns gegangen

Im 85.Lebensjahr verstarb Kurt Braemer im Kreise seiner Angehörigen.

Das gesammte Präsidium des ASV Hamburg möchte hiermit sein Mitgefühl zum Ausdruck bringen und Kurt für seine Verdienste und sein Wirken im Verband, von ganzem Herzen danken.

Unsere Gedanken in diesen schweren Stunden sind bei seiner Frau und seinen Angehörigen.

Wir werden Kurt stets mit ehrenden Gedenken in unseren Herzen tragen.

Das Präsidium

 

Mehr Infos unter: www.asv-overhaken.de

Kurzfristiger Stress mit verzögerter Wirkung auf das Überleben von Fischen im eisbedeckten See

Kurzfristige Stressereignisse werden normalerweise von allen Organismen ohne bleibende Schäden toleriert. Ein internationales Forscherteam fand nun in einer Feldstudie an kanadischen Großmaulbarschen heraus, dass eine fünftägige Erhöhung des Stresshormons Kortisol Monate später zu einer verfrühten Wintersterblichkeit führte. Bisher ging man davon aus, dass nur chronischer Stress Auswirkungen auf Überleben und Fitness bei Fischen hat.

Milder, über längere Perioden andauernder Stress kann positiv auf Organismen wirken oder aber wichtige Lebensfunktionen schädigen, wenn Stress chronisch wird und der Stressabbau nicht gelingt. Lediglich kurzfristige Stressereignisse, in der Fachsprache als akuter Stress bezeichnet, werden von Organismen hingegen meist problemlos toleriert. Dass dies nicht zwangsläufig der Fall ist, zeigt eine neue Studie eines Forscherteams aus Kanada, USA und Deutschland, publiziert im Fachjournal Physiological and Biochemical Zoology (Bd. 83, S. 950-957).

In einem Feldexperiment wurde………

Artikel weiterlesen