Login

Register

Login

Register

UNSER NEWS ARCHIV

You wanna be where you can see our troubles are all the same you wanna be where everybody knows Your name days are all share them with me oh baby are the voyages of the Starship Enterprise

Ist das Bootsangeln in Hamburg erlaubt?

Generell ja, für Elbe, Bille und Alster braucht man eine Zusatzberechtigung, ebenso für die Gose- und Dove Elbe.

Am Hohendeicher See, darf man ohne Zusatzerlaubnis vom Boot fischen.

An den anderen Verbandsgewässern ist das Angeln vom Boot verboten,

untenstehend haben wir wichtigsten Adressen aufgelistet.

Bootsangelkarte für die Hamburger Gewässer
(Dove Elbe (zwischen Dove-Elbe-/Krapphofschleuse und Tatenberger Schleuse = Landewverbandgewässer), Schleusengraben und neuer Schleusengraben, Serrahn und Schiffwasser)

 

Wirtschaftsförderung für Bauen und Umwelt -Wasserbehörde-
Wentorfer Straße 38 a
21029 Hamburg
Herr Pohl

Tel: 040 / 428 91 43 45
E-Mail: [email protected]

 

Bootsangelkarten für die Elbe und Bille

 

Hamburg Port Authority
Oberhafenamt

Neuer Wandrahm 4
20457 Hamburg
Tel.: 040 / 42847-2575

www.hamburg-port-authority.de

Bootsangelkarte für Alster

Bezirksamt Nord
Lenhartzstraße 28
20249 Hamburg

Tel.: 040 / 42804-2000

Welche Mindestmaße und Schonzeiten gelten in Hamburg?

Die Mindestmaße für Hamburg sind in der Durchführungsverordnung geregelt.

Folgende Arten dürfen in Hamburg nur gefangen werden wenn sie die angegebenen Mindestmaße, gemessen von der Kopfspitze bis zum Ende der Schwanzflosse überschreiten und nur außerhalb der angegebenen Schonzeiten, in denen sie nicht gefangen werden dürfen:

 

Art Lateinische Bezeichnung Mindestmaß Schonzeiten Bemerkungen
Aal (Anguilla anguilla) 45 cm    
Äsche (Thymallus thymallus)

35 cm

01. Januar bis 15. Mai  
Barbe (Barbus barbus) 35 cm    
Bachforelle  (Salmo trutta fario)

30 cm

15. Oktober bis 15. Februar  
Döbel (Leuciscus cephalus) 25 cm    
Flunder (Platidithys flesus) 20 cm    
Hecht (Esox lucius) 
50 cm 01. Januar bis 15. Mai  
Karpfen (Cyprinus carpio) 35 cm    
Lachs (Salmo salar) 60 cm 15. Oktober bis 15. Februar Gesetzliche Regelungen zum Artenschutz beachten
Meerforelle (Salmo trutta trutta) 35 cm 15. Oktober bis 15. Februar Gesetzliche Regelungen zum Artenschutz beachten
Aalquappe od. Rutte (Lota lota) 35 cm    
Rapfen (Aspius aspius) 40 cm    
Schlei (Tinca tinca)
25 cm    
Wels  (Silurus glanis) 70 cm 01. Mai bis 30. Juni   
Zander (Stizostedion lucioperca)
40 cm 01. Januar bis 15. Mai
 
Zope (Abramis ballerus) 30 cm    

 

 

Ausnahmen:

1.       Fische die zum Zwecke der Wiederaussetzung in andere Gewässer gefangen werden.

2.       Fische die in gewerblichen Fischzuchtbetrieben in geschlossenen Gewässern gefangen werden.

Werden Fische entgegen den Fangverboten gefangen, sind sie unverzüglich mit der gebotenen Sorgfalt wieder in das Fanggewässer zurückzusetzen.

Muss ich Gemeinschaftsfischen an Verbandsgewässer anmelden?

Ja, Gemeinschaftsangeln dürfen nur nach den Empfehlungen des VDSF durchgeführt werden und sie sind mindestens 10 Wochen im Voraus beim ASV Hamburg e.V. / Referent Gewässerfragen schriftlich anzumelden. Im Hohendeicher See, Hummelsee und im Eichbaumsee dürfen keine Gemeinschaftsangeln durchgeführt werden. Raubfischgemeinschaftsangeln sind in Gewässern des ASV Hamburg e.V. nicht erlaubt.

Die Meldung muss enthalten:

a)   Tag der Veranstaltung

b)   Beginn und Ende des Angelns

c)   Gewässer und Gewässerstrecke, so genau wie möglich, mit Angabe von Straßen und Hausnummern oder andere im Stadtplan festliegende Punkte.

d)   Teilnehmerzahl

Um die Anmeldung zu erleichtern ist hier das Formblatt “Anmeldung” eingestellt.
Bitte per E-Mail an den Referenten Gewässerfragen senden

Die Anmeldung wird vom ASV Hamburg e.V. / Referent Gewässerfragen bestätigt oder es wird bei bereits belegter Strecke um eine entsprechende Änderung gebeten.

Die erteilte schriftliche Genehmigung des ASV Hamburg e.V. muss bei der Veranstaltung mitgeführt werden und ist bei etwaiger Kontrolle vorzuzeigen.

Die maßigen und nicht geschützten Fische, die dem Gewässer entnommen werden, sind nach dem Fang sofort waidgerecht zu betäuben und durch einen Stich ins Herz zu töten. Die Fische müssen einer sinnvollen Verwertung zugeführt werden.

Zum Schutz der untermaßigen Fische wird das Angeln mit Haken ohne Widerhaken bzw. mit angedrücktem oder abgekniffenem Widerhaken empfohlen..

Das Befahren des Deichvorlandes ist verboten. Fahrzeuge sind so abzustellen, dass der fließende Verkehr nicht behindert wird. Bei großer Beteiligung sollte wegen der abzustellenden Fahrzeuge mit dem zuständigen Polizeirevier Rücksprache genommen werden.

Wer gegen diese Bestimmungen verstößt, muss mit einem Angelverbot in den Gewässern des ASV Hamburg e.V. rechnen. Innerhalb von 2 Wochen nach der Veranstaltung ist die Fangmeldung an den ASV Hamburg e.V. / Referent Gewässerfragen zu senden.

Bei Veranstaltungen mit 20 und mehr Teilnehmern muss zusätzlich eine Genehmigung vom Fischereiamt eingeholt werden.

Weitere wichtige Punkte finden Sie unter § 8 unserer Satzung.

Angelsport – Verband Hamburg e.V.

Bekommt man Gastkarten für die Verbandsgewässer?

Ja, mit Ausnahme der Gewässer Hohendeicher See, Eichbaumsee und Oste, können Gastkarten für die Verbandsgewässer erworben werden.

Erwachsene bezahlen derzeit für die Tageskarte 10,00 und für die Monatskarte 40,00 Euro.

Jugendliche zahlen derzeit für die Tageskarte 3,00 und für die Montakarte 20,00 Euro.

Mitglieder anderer, dem VDSF angeschlossene Vereinen/Verbänden erhalten auf den jeweiligen Kartenpreis eine Ermäßigung von 50% .

Neue Preise ab 1. Juli 2011

Für die Gastkarten der ASV Verbandsgewässer die mit Ausnahme von Hohendeicher See, Eichbaumsee und Oste für jeden Fischereisscheininhaber erhältlich sind, gelten ab 1. Juli 2011 neue Preise.

Als neue Gastkarte hinzugekommen ist eine Wochenendkarte, die von Freitag 18:00 Uhr bis Montag 06:00 Uhr gültig ist.

Die neuen Preise im Einzelnen:
 

ERWACHSENE  
  nicht im VDSF VDSF-Mitglieder
Tageskarten 15,00 € 7,50 Euro
Wochenendkarten 25,00 € 12,50 Euro
Monatskarten 60,00 € 30,00 Euro

 

JUGENDLICHE 
  nicht im VDSF VDSF-Mitglieder
Tageskarten 4,00 € 2,50 Euro
Wochenendkarten 10,00 € 8,00 Euro
Monatskarten 30,00 € 15,00 Euro

Tageskarten sind für 24 Stunden gültig.
z. B.:      Freitag  17.00 Uhr bis Samstag 17.00 Uhr oder auch von  Sonntag 09.00 Uhr bis Montag 09.00 Uhr etc.

Wochenendkarten sind gültig von Freitag 18.00 Uhr – Montag 6.00 Uhr

ANMERKUNG: Zum Kauf der Gastkarten in den einzelnen Ausgabestellen müssen wie bisher ein gültiger Fischereischein und ggfls., bei VDSF-Mitgliedschaft (für die günstigeren Preise), auch der Sportfischerpass vorgelegt werden.

 

Untenstehend sind die Ausgabestellen aufgelistet.

Angelsport-Verband Hamburg Geschäftsstelle
Hansastraße 5
20149 Hamburg
Telefon 040-41 46 93 10
Telefax 040-41 46 93 11

Email: [email protected]
Internet:  www.asvhh.de

Sie können sich die Gastkarten auch ganz bequem von Zuhause aus kaufen und auf Ihrem Drucker ausdrucken.

Weitere Informationen dazu finden Sie HIER


Dürfen ausländische Besucher (Touristen) in Hamburg angeln?

In § 6 Abs. 3 des Hamburgischen Fischereigesetzes ist folgendes geregelt:

Ausländischen Staatsangehörigen, die im Inland keinen Wohnsitz haben und im Besitz einer Fischereiberechtigung ihres Heimatlandes sind, kann ein jeweils auf ein Jahr befristeter Fischereischein erteilt werden, soweit besondere Gründe für eine Ablehnung nicht erkennbar sind.

Auskünfte für Fischereierlaubnisscheine für ausländische Besucher ( Touristen) gibt das Fischereiamt des Landes Hamburg. Tel.: 040 428 411 792

 


 

Prüfungsurkunde verloren – was nun?

Sollten Sie Ihre Prüfungsurkunde verloren haben, so besteht die Möglichkeit dass Sie sich eine Ersatzurkunde ausstellen lassen.

Voraussetzung hierfür ist, dass Sie Ihre Fischereiprüfung  erst im Jahr 2000 oder später, in Hamburg gemacht haben (und uns möglichst auch den Ausbildungsverein angeben können).

Sollte dies der Fall sein, so können Sie sich hier den Antrag auf eine Ersatzurkunde im PDF-Format herunterladen.