Login

Register

Login

Register

Kurzbericht vom Treffen der Gemeinschaftsinitiative Elbfischerei

Kurzbericht vom Treffen der Gemeinschaftsinitiative Elbfischerei

Ich habe gestern den ASV Hamburg auf dem Treffen der GI Elbfischerei vertreten.
Dort bündeln sich mittlerweile die Berufs- und Nebenerwerbsfischer an der Elbe sowie mehrere Landesverbände der Anglerschaft.

Das Treffen fand in Grube`s Fischerhütte in Hoopte, also gegenüber Zollenspieker, statt.
Auf dem Programm standen mehrere  Vorträge:
1. Aalbewirtschaftungsplan und Aalbesatz Elbe (Dr. M. Diekmann, LAVES Dezernat Binnenfischerei, Nds.)
2. Erfahrungsbericht zur Anbindung und fischereibiologischen Aufwertung von Nebengewässern in der Elbtalaue ( Dipl. Ing. K.J. Steinhoff, BR-Verwaltung Nds. Elbtalaue)
3. Sachstandberichte aus der Elbfischerei
3.1. Elbeaalprojekt
3.2 Öffentlichkeitsarbeit, Haushalt und Finanzen (O. Hammermeister)
3.3 Datensammlung und Berichtswesen (F. Suhrke)
3.4 Pumpspeicherwerk Geesthacht und Kühlwasserentnahmen

Im Mai 2011 wurden von der GI 950 Kg vorgestreckte Aale von 8g Gewicht besetzt.
Der Besatz fand an insgesamt 110 Stationen zwischen Schnackenburg und Geesthacht statt.
Besetzt wurden die Elbe und angeschlossene Seitengewässer.

Ein Appell wurde ausgegeben da noch Geld für die diesjährige Besatzmaßnahme fehlt, das Motto “Wer ernten will muss auch säen!”

Ohne Besatz und Aalmanagement wird die Angelei und Fischerei durch die EU evtl. stark eingeschränkt und das kann Niemand wollen.

Wir als Angler sitzen da mit der Fischerei in einem Boot, auch fischereipolitisch!
Da viele Hamburger Angler auch im Umland der Hansestadt angeln habe ich mir gedacht, dass es sicher schlechtere Möglichkeiten gibt, als die Elbfischerei und damit letztlich auch die Anglerschaft im Kampf um den Weiterbestand des Aales zu unterstützen.

In dem Zusammenhang hatte ich ein längeres Gespräch mit dem Kollegen Otto Hammermeister, dem ich versprach die Bankverbindung der GI Elbfischerei auf unsere Homepage zu setzen.
Nebenbei: Otto Hammermeister ist vielen Anglern als Vorsitzender des Bezirks 2 des LSFV Niedersachsen bekannt.

Hier das Konto:
Sparkasse Uelzen Lüchow-Danneberg
Kto. Inhaber: VFGL (Vereinigung für Elbfischerei u. Gewässerschutz im Reg. Bez. Lüneburg)
Kto. Nr.: 45008521    BLZ: 25850110 Stichwort GI Elbe Spende
Leider gibt es für die Spende keine Spendenbescheinigung, aber wie heißt es doch: die gute Tat birgt ihren Lohn in sich!
Ich war so frei und habe bereits meinen Teil überwiesen.
Unterstützt bitte die GI Elbfischerei und wenn es ein paar Euro sind, denn jeder Betrag hilft!

Weiterhin wurde auf der Versammlung auf die mangelhafte Dichte der Fangdaten hingewiesen.
Ich kann euch nur raten, dass ihr sauber Buch über eure Fänge führt, denn ohne eine vernünftige Datenbasis können wir nur ungenügend arbeiten und den Aalbestand entsprechend stützen.
Gebt also eure Fangbücher ab!
Zum Abschluss noch eine kleine Anekdote:
Ich war so “schlau” und wollte ein paar Kilometer Spritgeld einsparen.
Deswegen bin ich nicht bis nach Hoopte, sondern mit dem Auto zur Fähre Zollenspieker und bin als Passagier ohne KFZ rüber gefahren.

Um zehn nach Acht schnacke ich mit einer Bedienung und sage, dass ich ja noch bis Zehn Zeit hätte.
Die Bedienung sieht mich an, schüttelt den Kopf und meint, dass die letzte Fähre um Acht gegangen sei…

Meine Gesichtszüge sind mir dann wohl ziemlich entglitten, aber sie tröstete mich sofort und meinte nur “Ich frag mal meinen Mann, ob der dich nicht rüberfährt.” 🙂
Nach ein paar Minuten kam dann der Kompagnon von Fischer Grube an, lud mich auf sein Boot und hat mich rüber gefahren.

Dafür von mir ein riesiges Danke an das Team von Grube`s Fischerhütte!
Ansonsten wäre ich doch ziemlich aufgeschmissen gewesen.

Gruß und Petrus mit euch
Robert

You must be logged in to post a comment.