Login

Register

Login

Register

Aale für Hamburg

Aale für Hamburg

In Zusammenarbeit mit der Wasserschutzpolizei Hamburg, der Fischereiaufsicht und den Hamburger Berufsfischern hat der Angelsport-Verband Hamburg heute (14.06.2012) mehr als 130.000 junge Aale in die Hamburger Gewässer besetzt.

An insgesamt mehr als 30 verschiedenen Orten wurden die kleinen Aale, die ein Durchschnittsgewicht von 6g hatten, in die Hamburger Gewässer entlassen, in denen sie für die kommenden 10-12 Jahre, bis zu ihrer Geschlechtsreife heranwachsen können.

Begleitet wurde die Besatzaktion auch von Vertretern des Fischereiamts, der Hamburger Bezirksämter, der BSU und der Hamburg Port Authority, die sich vom Gesundheitszustand der Aale und dem ordnungsgemäßen Ablauf der Aktion überzeugten.

Ganz herzlich möchte sich das Präsidium des ASV-HH auch bei den vielen freiwilligen Helfern aus den Hamburger Angelvereinen bedanken. So hat sich zum Beispiel die “AIRBUS Betriebssportgruppe Angeln” der Alten Süderelbe angenommen und dafür gesorgt, dass auch hier 5000 junge Aale ein neues zu Hause fanden. Auch viele andere Gewässer wie die Bille, die obere Alster, die Wandse oder auch die Osterbek wurden von Hamburger Angelvereinen besetzt.

Wer sich dafür interessiert warum der Besatz von Aalen notwendig geworden ist, warum der Aal heute auf der Roten Liste steht und wie es dazu kam, findet in unserem Downloadbereich, ein 8-seitiges PDF-Dokument mit dem Titel “Background-Wissen zum Aal“, in dem auf all diese Fragen eingegangen wird.

Fotos der Besatzaktion gibt es in unserer Galerie zu sehen.

Den Bericht des Hamburg-Journals auf NDR3 kann man sich in diesem Media-Stream von der Zeitmarke 17:07 bis 17:44 ansehen.

Weitere Berichte zum Thema:

Bergedorfer Zeitung

My Hamburg24.com

Hamburger Abendblatt (kostenpflichtig)

You must be logged in to post a comment.