Login

Register

Login

Register

Gestern war ein guter Tag für den Aal in der Oste

Gestern war ein guter Tag für den Aal in der Oste

Artenschutz ist für Oste-Angler kein Fremdwort, sondern praktizierter Alltag.

Jetzt wird dem Aal weiter auf die Sprünge geholfen. Gestern war ein guter Tag für den Aal.Zehntausende kleine Farmaale wurden in Schwinge, Wümme sowie die Oste bei der Schwebefähre gesetzt. Insgesamt 667 Kilogramm lebendiger Fisch. Eine der jüngeren Naturschutzmaßnahmen der Oste-Angler war zum Frühjahr das Heraufsetzen des Mindestmaßes für Aale. Nach einstimmigem Beschluss der Ostepachtgemeinschaft – dem Zusammenschluss von 23 Anglervereinen in der Region – müssen Aale jetzt mindestens 45 Zentimeter lang sein, um gefischt, geräuchert oder gebraten und aufgetischt zu werden.

Aale sind schmackhafte Fische – aber wie lange noch?

Wissenschaftler fürchten um die Existenz des Europäischen Aals. „Es ist heute nicht fünf vor zwölf, sondern schon zwölf Uhr“, sagt beispielsweise Professor Dr. Reinhold Hanel vom IFM-Geomar Leibnitz-Institut für Meereswissenschaften an der Universität Kiel….. Artikel weiterlesen als PDF

Aale-Oste-Video

 

 

You must be logged in to post a comment.