Login

Register

Login

Register

UNSER NEWS ARCHIV

You wanna be where you can see our troubles are all the same you wanna be where everybody knows Your name days are all share them with me oh baby are the voyages of the Starship Enterprise

Die Bedeutung der Fremdfischarten in der Elbe

“Die Einbürgerung von Süßwasserfischarten hat in Europa eine lange Tradition. Bereits zu Beginn des ersten Jahrhunderts vor Christi Geburt wurde der Karpfen (Cyprinus carpio) von seinem asiatischen Ursprungsgebiet nach Italien eingeführt und dort in den folgenden Jahrhunderten kultiviert. Während der Renaissance war das Halten von exotischen Süßwasserfischen eine weit verbreitete Modeerscheinung. Der Großteil der nicht-heimischen Fischarten in Europa wurde allerdings erst nach 1850 eingeführt. Generell lassen sich drei verschiedene Pfade der Einbürgerung unterscheiden:……”

In den vergangen Jahren und auch zukünftig wandern immer mehr fremde Fisch- und Tierarten in unsere Gewässer ein und breiten sich aus. Wenn die Lebensbedingungen für diese Arten günstig sind, verdrängen sie oft heimische Arten und verändern damit nachhaltig das Biosystem unserer Gewässer.

Thomas Gaumert von der Wassergütestelle Hamburg und Kollegen haben zu diesem Thema einen 14-seitigen Bericht unter o. g. Titel verfasst, den Sie sich HIER herunterladen können.

 

 

 

Die Bedeutung der Fremdfischarten in der Elbe

“Die Einbürgerung von Süßwasserfischarten hat in Europa eine lange Tradition. Bereits zu Beginn des ersten Jahrhunderts vor Christi Geburt wurde der Karpfen (Cyprinus carpio) von seinem asiatischen Ursprungsgebiet nach Italien eingeführt und dort in den folgenden Jahrhunderten kultiviert. Während der Renaissance war das Halten von exotischen Süßwasserfischen eine weit verbreitete Modeerscheinung. Der Großteil der nicht-heimischen Fischarten in Europa wurde allerdings erst nach 1850 eingeführt. Generell lassen sich drei verschiedene Pfade der Einbürgerung unterscheiden:……”

In den vergangen Jahren und auch zukünftig wandern immer mehr fremde Fisch- und Tierarten in unsere Gewässer ein und breiten sich aus. Wenn die Lebensbedingungen für diese Arten günstig sind, verdrängen sie oft heimische Arten und verändern damit nachhaltig das Biosystem unserer Gewässer.

Thomas Gaumert von der Wassergütestelle Hamburg und Kollegen haben zu diesem Thema einen 14-seitigen Bericht unter o. g. Titel verfasst, den Sie sich HIER herunterladen können.

 

 

 

Fürsorgliche Fischväter hängen zu häufig am Haken

Bei einigen Fischarten übernimmt der Vater die Brutpflege, z.B. beim nordamerikanischen Forellenbarsch oder auch bei unserem heimischen Zander.

Bei diesen Arten gilt: Je größer und aggressiver das Männchen, desto intensiver ist die elterliche Fürsorge und desto mehr Nachkommen überleben.
Allerdings werden einer neuen Studie zufolge die aktiven Brutpfleger auch häufiger als andere gefangen.
Die Befischung überleben dann die scheuen Vertreter, die weniger Nachwuchs produzieren….

Artikel weiterlesen

 

Schwarzmundgrundel für Fischbestände gefährlicher als angenommen

Dass die Schwarzmundgrundel eine invasive Fischart ist, die nicht nur als Nahrungskonkurrent für unsere heimischen Kleinfischarten auftritt und sich auch gerne am Laich anderer Fischarten bedient, das weiß heute bereits jeder Angler.

Bisher noch nicht so bekannt ist jedoch, wie Forscher des Senkenberg-Instituts um Prof. Dr. Sven Klimpel nun festgestellt haben, eine weitaus größere Gefahr für unsere heimischen Fischarten, die die Grundeln im Gepäck mitbringen.

Gebietsfremde Arten verdrängen zunehmend heimische Spezies aus ihren angestammten ökologischen Nischen. Wie sie das anstellen, ist vielfach nicht belegt. Wissenschaftler des Biodiversität und Klima Forschungsinstituts (BiK-F) und des Senckenberg Forschungsinstituts (SGN) sind im Rhein auf Fischzug gegangen, um einem aktuellen Verdrängungsprozess auf die Spur zu kommen. Sie haben der eingeschleppten Schwarzmundgrundel in den Magen geschaut und dort entdeckt: Die Grundeln sind nicht allein gekommen. Sie haben ihr angestammtes Futter dabei – und einen Parasiten, an den die heimischen Fische nicht gut angepasst sind. Schwimmt die Grundel deshalb auf der Überholspur?

weiterlesen

 

Gastkarten für die ASV-Hamburg-Gewässer

Im Zuge der Vereinigung von VDSF und DAV zum DAFV, AB SOFORT auch verbilligte Preise für Mitglieder des bisherigen DAV!

Der Angelsport-Verband Hamburg e. V. geht mit der Zeit!

Deshalb ist es für alle Angler, die NICHT Mitglied in einem Verein sind, der dem ASV Hamburg angeschlossen ist, ab sofort auch möglich, Gastkarten ONLINE zu KAUFEN.

Hierfür arbeitet der ASV Hamburg mit „meineAngelkarte.de“ zusammen.

Nach einer Registrierung auf „meineAngelkarte.de“ kann man sich die Gastkarten für die Landesverbandgewässer Strom-Elbe, Dove-Elbe, Gose-Elbe, Alte Süderelbe und Hummelsee ganz bequem von zu Hause aus kaufen und ausdrucken.

Dabei gibt es zwei unterschiedliche Arten von Gastkarten.
Die erste Variante ist für Angler die entweder gar keinem Angelverein oder keinem dem VDSF oder DAV angeschlossenem Angelverein angehören.

Die zweite Variante mit ermäßigten Preisen ist für Angler, die zwar keinem Hamburger Angelverein angehören, aber einem anderen Angelverein, der dem bisherigen VDSF oder dem DAV angeschlossen ist (jetzt vereinigt zum DAFV). Beim Kauf dieser Gastkarte ist der GÜLTIGE Sportfischerpass des VDSF, bzw. der gültige Mitgliedsausweis des DAV mitzuführen und bei Kontrollen vorzuweisen.

Die Preise für die Gastkarten bleiben wie bisher, lediglich eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 2,85 Euro wird zusätzlich pro Gastkarte von „meineAngelkarte.de“ erhoben.

Weitere Informationen zum Ablauf des Online-Kaufs der ASV Hamburg Gastkarten finden Sie HIER

Noch ein  WICHTIGER Hinweis:
Jede Gastkarte wird mit einer Nummer und einem Barcode versehen und augenblicklich im System verbucht. Die Kontrolleure der Fischereiaufsicht Hamburg können sich mit ihren Handys in das System einloggen und so die Gültigkeit jeder Gastkarte direkt vor Ort überprüfen.

Hier geht´s zu meineAngelkarte.de

 


VDSF – DAV Fusion

Am heutigen 15. Feb. 2013 fand die Wiederholung der VDSF-Abstimmung zum Zusammenschluss der beiden großen Deutschen Anglerverbände VDSF und DAV statt.

Dabei stimmten 86,61% der VDSF-Deligierten für die Fusion.
Im Einzelen waren das
194 JA-Stimmen
27 NEIN-Stimmen und
3 Enthaltungen

Damit ist der entscheidende Schritt für den Zusammenschluss von Seiten des VDSF getan.

Nun fehlt noch die Abstimmung der DAV-Deligierten, die am 09. März 2013 stattfinden wird.

 

ASV-Hamburg Base-Cap

ASV-Hamburg Base-Cap erhältlich in der ASV-Geschäftsstelle
Preis 12,00 € pro Stck. 

Die Caps sind aus 100% Baumwolle, von dicker, sehr guter Qualität, mit einem stabilen Schirm und haben hinten einen Metallverschluss für die Größenverstellung (kein billiges Plastik).

Auf der Vorderseite befindet sich das gestickte ASV-Logo und an den Seiten der ebenfalls gesticke Schriftzug ANGELSPORT-VERBAND HAMBURG e. V.

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken