Login

Register

Login

Register

Die Bedeutung der Fremdfischarten in der Elbe

Die Bedeutung der Fremdfischarten in der Elbe

“Die Einbürgerung von Süßwasserfischarten hat in Europa eine lange Tradition. Bereits zu Beginn des ersten Jahrhunderts vor Christi Geburt wurde der Karpfen (Cyprinus carpio) von seinem asiatischen Ursprungsgebiet nach Italien eingeführt und dort in den folgenden Jahrhunderten kultiviert. Während der Renaissance war das Halten von exotischen Süßwasserfischen eine weit verbreitete Modeerscheinung. Der Großteil der nicht-heimischen Fischarten in Europa wurde allerdings erst nach 1850 eingeführt. Generell lassen sich drei verschiedene Pfade der Einbürgerung unterscheiden:……”

In den vergangen Jahren und auch zukünftig wandern immer mehr fremde Fisch- und Tierarten in unsere Gewässer ein und breiten sich aus. Wenn die Lebensbedingungen für diese Arten günstig sind, verdrängen sie oft heimische Arten und verändern damit nachhaltig das Biosystem unserer Gewässer.

Thomas Gaumert von der Wassergütestelle Hamburg und Kollegen haben zu diesem Thema einen 14-seitigen Bericht unter o. g. Titel verfasst, den Sie sich HIER herunterladen können.

 

 

 

You must be logged in to post a comment.