Login

Register

Login

Register

Artenschutzprojekte Quappe und Karausche

Artenschutzprojekte Quappe und Karausche

Artenschutzprojekte für Quappe und Karausche

  

Liebe Angelkollegen, liebe Vorstände

der Angelsport Verband Hamburg plant für die beiden bedrohten Fischarten Karausche und Quappe ein Artenschutzprojekt und ist bei der Umsetzung auf die Unterstützung seiner Mitglieder angewiesen.

Die Karausche, auch als Bauernkarpfen bekannt, gilt in Hamburg als gefährdet und in der BRD sogar als stark gefährdet und steht auf der roten Liste. Die Quappe wird auf der Vorwarnliste der roten Liste geführt. Beide Fischarten leiden unter dem Verlust geeigneter Habitate und der Eutrophierung der Gewässer. Um diese tollen Fischarten auch weiterhin in unseren Gewässern zu erhalten bedarf es Maßnahmen zur Förderung der noch verbliebenen Bestände.

Ziel des Projektes ist es aus noch bestehenden Hamburger Beständen Elterntiere zu entnehmen und mit diesen einen Zuchtstamm aufzubauen. Der Nachwuchs soll anschließend in geeignete Hamburger Gewässer besetzt werden. Dabei ist es wichtig, dass die Elterntiere aus lokal angepassten Populationen stammen, da diese an die lokalen Begebenheiten meist deutlich besser angepasst sind als Besatzfische aus anderen Regionen.

Um die Projekte umsetzen zu können, suchen wir nach geeigneten Aufzuchtteichen. Sollten Sie (Ihr Verein) Interesse an der Mitarbeit an einem solchen Projekt haben und/oder Ihnen Aufzuchteiche zur Verfügung stehen, die nicht anderweitig benötigt werden, würde wir uns sehr freuen, von Ihnen zu hören. Auch Hinweise auf zu verpachtende Teiche nehmen wir gerne entgegen.

Bei Interesse an der Mitarbeit oder bei Rückfragen steht Ihnen unser Fischereibiologe Herr Robin Giesler unter [email protected] oder unter 040 466 521 74 gerne zur Verfügung