Login

Register

Login

Register

UNSER NEWS ARCHIV

You wanna be where you can see our troubles are all the same you wanna be where everybody knows Your name days are all share them with me oh baby are the voyages of the Starship Enterprise

Aalbesatz für Hamburg: Fast eine halbe Million Glasaale besetzt.

Wie auch schon in den letzten Jahren hat der Anglerverband Hamburg den Aalbesatz in Hamburger Gewässern durchgeführt. Da in diesem Jahr aufgrund der Corona Situation alles etwas anders ist, war auch der Aufwand für den Glasaalbesatz höher als gewöhnlich. Es musste zusätzlich zur üblichen Logistik auf die Einhaltung der Sicherheitsabstände und Hygienemaßnahmen geachtet werden.

Am 1.4.2020 wurden 121 Kg Glasaale aus England in Elbe, Alster und Dove Elbe besetzt. Die Tiere wurden am Tag zuvor in England gefangen, anschließend verpackt und am nächsten Morgen per Kleinflugzeug nach Kiel geflogen. Dort wurden sie von der Aalversandstelle in Empfang genommen und bis nach Halstenbek transportiert, wo ein Mitarbeiter des AV Hamburg sie abholte und nach Hamburg brachte. Dort warteten verschiedene Teams darauf, einen Teil der Aale umzuladen und schnellstmöglich in das vorgesehene Gewässer zu besetzten. Der Elbebesatz war dabei am umfangreichsten. 71 Kg der Glasaale wurden in der Elbe besetzt. Da diese zum Zeitpunkt des Besatzes leider Niedrigwasser hatte, war von den Besatzhelfern voller Körpereinsatz gefragt. Zum Einbruch der Dunkelheit waren zum Glück alle Aale in ihrem neuen Gewässer und die Helfer trocken geblieben. Vom Fang bis zum Besatz der Glasaale in Ihre neuen Gewässer waren keine 24 Stunden vergangen, ein voller Erfolg trotzt erschwerter Bedingungen.
Gefördert wird der Glasaalbesatz durch die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation mit Mitteln aus der Fischereiabgabe in Höhe von etwa 50 000 € p.a

Trotz Corona: Angeln in Hamburg mit Einschränkungen weiterhin erlaubt.

Liebe Angler/innen uns erreichen gerade viele Anfragen, ob und wo zur Zeit in Hamburg geangelt werden darf. Nach anfrage bei der zuständigen Behörde haben wir folgende Antwort erhalten:

“Das Angeln und die dafür unbedingt notwendigen Wege und Fahrten sind unter strikter Einhaltung der Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Coronavirus in Hamburg durch vorübergehende Kontaktbeschränkungen vom 22.03.2020 Allgemeinverfügung weiterhin möglich.”

Das Angeln bleibt somit erstmal unter Einhaltung der geltenden Regeln erlaubt. Wir bleiben dran und versuchen Sie bei Änderungen schnellstmöglich zur informieren.