Login

Register

Login

Register

Allgemeine Information

Information zum Forum Tideelbe

Quelle Homepage Forum Tideelbe: Forum Tideelbe

Ziele und Hintergründe

Für das Ziel einer nachhaltigen Entwicklung der Tideelbe soll die Zusammenarbeit der drei Länder Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein und des Bundes sowie der Austausch mit den Kreisen, Kommunen, Verbänden und Organisationen aus der Region institutionalisiert werden.

Dazu haben sich die Länder Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein sowie der Bund auf den Aufbau einer neuen Kooperationsstruktur unter dem Titel Forum Tideelbe verständigt.

Das bereits im Rahmen des Vorläuferprozesses, des Forums „Strombau und Sedimentmanagement Tideelbe“ (http://www.dialogforum-tideelbe.de), zwischen den relevanten Interessengruppen aus der Region erworbene Vertrauen soll im Forum Tideelbe nach Möglichkeit gefestigt und ausgebaut werden.

Auf dieser Basis soll ein strukturierter und fachlich orientierter Dialog zu Fragen des Ästuarmanagements geführt werden, der die berechtigten Ansprüche der verschiedenen Elbnutzer anerkennt und die Tideelbe als Ganzes in den Blick nimmt.

Vorrangiges Ziel ist es, Strombau-Maßnahmen zu identifizieren und zu priorisieren, die eine nachhaltige Entwicklung der Tideelbe fördern. Insbesondere unter Beachtung von hydromorphologischen, gewässerschutz- und naturschutzfachlichen Gesichtspunkten sowie regionaler Betroffenheiten.

Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung am 6. Dezember 2016 wurde diese partnerschaftliche Zusammenarbeit unter dem Titel Forum Tideelbe begründet. Die Freie und Hansestadt Hamburg unterstützt diesen Dialog organisatorisch und finanziell durch die Einsetzung des Projekts „Forum Tideelbe“ und die Einrichtung einer eigenständigen Geschäftsstelle.

Konkrete Ziele:

  • Institutionalisierter Dialog
    Mit der Einrichtung des Forums Tideelbe wird der begonnene Dialog in einer neuen Kooperationsstruktur fortgesetzt und institutionalisiert. Damit wird die Empfehlung des Dialogforums umgesetzt, im Rahmen einer „Ästuarpartnerschaft“ eine Plattform zum Austausch über Themen der Entwicklung des Elbe-Ästuars zu schaffen.
  • Wissenstransfer
    Der Transfer von Fach- und Erfahrungswissen zwischen den Teilnehmern des Forums soll durch geeignete Arbeits- bzw. Dialogformate ausgebaut werden. Durch den Abbau von Informationsdefiziten und die Einbeziehung lokaler und sektoraler Belange soll die Erarbeitung tragfähiger Konzepte zur Verbesserung des Sedimenthaushalts und zu einer ökologischen und nachhaltigen Entwicklung der Tideelbe erleichtert werden.
  • Entwicklung der Tideelbe gemeinsam gestalten
    Die Tideelbe ist ein besonders wertvoller, schützenswerter Naturraum und ein intensiv genutzter Wirtschaftsraum. Um hier zu akzeptierten und fachlich sinnvollen Maßnahmen zu kommen, sollen sie gemeinsam und mit vorurteilsfreiem Blick diskutiert werden. Dabei ist die gesamte Tideelbe in den Blick zu nehmen.
  • Dokumentation und Empfehlungen
    Alle Ergebnisse der Arbeit des Forums (Materialien, Protokolle, Beschlüsse, etc.) sollen in einem von der Mehrheit der Teilnehmer des Forums getragenen Ergebnisbericht dokumentiert werden. Auf dieser Basis sollen Empfehlungen für Entscheidungsträger in der Politik und die zuständigen Verwaltungen entwickelt, formuliert und übermittelt werden, die die Umsetzung von strombaulichen Maßnahmen initiieren helfen.